[Zurück zur Titelseite]
BoS Webkatalog
Inhalt

Energie zum Nulltarif? Mögliche Antworten gibt es hier! mehr...

Ist sie mit technischen Mitteln
zu beeinflussen? mehr...

Ist die Lehrphysik der Weisheit letzter Schluß? mehr...

Grau ist alle Theorie - die Praxis ist entscheidend! mehr...

Das aktuelle Magazin zu Neuen Energie-Technologien mehr...


Printmedien, Organisationen, Patente mehr...

Kongresse und andere Events zu Themen der "Borderlands"

Gesprächspartner gesucht? Er könnte in dieser Liste stehen!




[Boundaries of Science Webring]
<5<>5>
List SitesRandom Site

Impressum
Statistik
[Katalog][Suche][Top Ten Sites][Site anmelden]

Neue Einträge

Kategorien
öffnenDienste im Netz
öffnenGravitationsbeeinflussung
öffnenNeue Energietechnologien
schliessenNeue Wege in der Physik
Experimente
Journale/Newsletters
Organisationen
schliessenTheorien
Allgemeine Theorien
Gravitation / Struktur des Raum-Zeit-Kontinuums
Kosmologie / Astrophysik
Quantenphysik
->Relativitätstheorie und Alternativen
Teilchenphysik
Wissenschaftskritik
Liste ohne Details

<-  Einträge 1 - 30 von 157  ->

Keith M. Hardy 
The Theory Of Distance-Time [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11241, Status: Indikator
 
J. V. Kadeisvili 
OBSCURANTISM AT CERN ON  [¤]
  In the scientific reality outside organized interests on Einstein, following fifty years of research on his Lie-admissible treatment of irreversible processes, the only one admitting invariance (predicting the same numerical values under the same conditions at different times), Prof. Santilli has proved beyond scientific or otherwise credible doubt that the very search for the Higgs boson has no solid scientific foundations for the following reasons: 1. Reversibility of Einstein's theories vz the irreversibility of scattering events 2. Inapplicability of scattering theories from the absence of "point-like wavepackets" 3. Lack of meaning of the Higgs mass due to nonunitary irreversible effects 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 15.01.2012 Hits: 11244, Status: Indikator
 
hans wm KÖRBER 
Warum Licht nicht gravitieren kann [¤]
  Einstein wuÃźte es nicht, und etablierte Physik weiÃź es bis heute ebenfalls nicht, was genau ein Photon ist und wieso, wodurch es Gravitation gibt. Trotzdem lehnte sich Einstein weit aus dem Fenster. Wir alle wissen nicht, was elektrische und magnetische Felder sind. Sie sind uns bekannt durch ihr Wirken, aber unsichtbar, da sie direkt keine Photonen abstrahlen. Die Welt, die Natur besteht aber nur aus Feldern. Wer physikalische Zusammenhänge nicht ausreichend kennt und sich einen Durchblick nur wünscht, sollte über Naturphänomene nicht mutmaÃźen, sondern für seine Behauptung eine schlüssige Erklärung liefern. Etablierte Physiker gerieten Anfang des 20. Jhs ins Schleudern, weil wesentliche Fragen zum Verständnis theoretischer Physik unbeantwortet blieben. Dieser unglückliche Zustand führte zu Spekulationen und wilden Interpretationen – zu einer Religion. Die Geburtsstunde von SRT, ART und QED war gekommen. Nun muÃźte nicht verstanden werden, wieso physikalische Abläufe erfolgen. Warum zu fragen, war (ist) seitdem in der Physik verpönt. Man wäre sonst gezwungen, einzugestehen, daÃź man etwas nicht weiÃź, nicht begründen kann. So schwor man sich, stillzuschweigen und „AuÃźenseiter“ nicht zu Wort kommen zu lassen: Es wurde Peer-Review streng gehandhabt und zur Steigerung seiner „Auserlesenheit“ verlangt, in Englisch zu veröffentlichen. Sich selbst betrachtete man als elitär und allein würdig, über theoretische Physik zu diskutieren. Die Lehre der Physik wurde immer mystischer und gebar den Teilchenzoo. Riesige eingeworbene und durch beeindruckte Politiker bewilligte Gelder polierten das Image dermaÃźen auf, daÃź Kritik oft bereits von Kritikern abgewürgt wurde. Hoch dotierte Pöstchen wurden selbstredend nur an systemkonforme, unkritische Emporkömmlinge vergeben. Leider besteht dieser Zustand fort und nicht im Präteritum, denn berechtigte Kritik an der RT tobt seit mindestens 1922 von vielen kompetenten Seiten. Aber bisher vergeblich, da mächtige Lobby (Unis, Medien, Politik) keinen Paradigmenwechsel zulÃ¤Ãźt. Zwei unbegründete Behauptungen Einsteins gelten in theoretischer Physik als verifiziert und damit als wesentlicher Beweis für die Richtigkeit der Relativitätstheorie: 1. Zeitdilatation und 2. Lichtgravitation. Die fiktive Zeitdehnung wurde inzwischen als eine lediglich veränderte Zeitanzeige dargelegt. Was ist nun von Einsteins Hypothese zu halten, nach der Licht gravitiert? 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 30.05.2016 Hits: 11244, Status: Indikator
 
Ricardo Carezani 
Autodynamics [¤]
  Society for the Advancement of Autodynamics The SAA´s goal is to provide the public with information about Autodynamics, a theory discovered by Dr. Ricardo Carezani while investigating a conceptual flaw in Einstein´s theory.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11244, Status: Indikator
 
Albert Einstein 
On the Electrodynamics of Moving Bodies [¤]
  It is known that Maxwell's electrodynamics - as usually understood at the present time - when applied to moving bodies, leads to asymmetries which do not appear to be inherent in the phenomena. Take, for example, the reciprocal electrodynamic action of a magnet and a conductor. The observable phenomenon here depends only on the relative motion of the conductor and the magnet, whereas the customary view draws a sharp distinction between the two cases in which either the one or the other of these bodies is in motion.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 08.08.2001 Hits: 11245, Status: Indikator
 
Kwaku Ananse 
Banesh Hoffmann: Einsteins Ideen [¤]
  Es ist verblüffend, aber man kann immer wieder ein Buch über die Relativitätstheorie lesen, und man wird trotzdem wieder Neues entdecken (und weitere Denkfehler korrigieren müssen). Banesh Hoffmann war in den dreiÃźiger Jahren Einsteins Assistent am Institute for Advanced Study, er ist 1986 gestorben. Das Buch ist bereits 1983 auf Englisch erschienen.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 16.01.2011 Hits: 11246, Status: Indikator
 
Dieter Prochnow 
Masse - Energie - Ă„quivalenz im Euklidischen Universum [¤]
  Alternativ zur ART Einsteins bleibt das Euklidische Universum [1] auch unter Einbeziehung beschleunigter Systembewegungen, und damit unter Gravitation, flach. Im Rahmen einer vierdimensionalen Newtonschen Mechanik wird der Regelmechanismus von Masse und Gravitation im Euklidischen Universum dargestellt und diskutiert. Bei Bezug auf Galilei – Zeit und Uhrenzeit entstehen unterschiedliche Beziehungen, die in Äquivalenzen miteinander verbunden werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Masse – Energie – Äquivalenz im Euklidischen Universum. Zur Wahrung des Korrespondenzprinzips musste dabei Einsteins berühmte Äquivalenz E = m . c2 korrigiert werden. Im Euklidischen Universum werden relativistische Gesetze der Mechanik ausschlieÃźlich mit Bezug auf die Galilei – Zeit, hier als Koordinatenzeit der zeitartigen Koordinate, entwickelt. Dabei sind unendlich groÃźe Teilchengeschwindigkeiten zu beachten, die es in der Folge gestatten, zulässige Systeme des Euklidischen Universums mittels Galilei – Transformationen zu bilden. Das Gravitationspotenzial der Massenkonzentration kann dadurch mit Hilfe der Poissonschen Gleichung bestimmt werden. Die für das Euklidische Universum hergeleitete Masse – Energie – Äquivalenz begründet eine Klassifikation der Teilchen nach hyperbolischen, parabolischen und elliptischen Geschwindigkeiten. - See more at: http://gsjournal.net/Science-Journals/Essays/View/5054#sthash.8AcB1rPg.dpuf 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 16.09.2013 Hits: 11246, Status: Indikator
 
Albert Einstein 
Ether and the Theory of Relativity [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11246, Status: Indikator
 
Henry Warren 
Big Bang - Raisin Pudding Theory [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11247, Status: Indikator
 
Paul Marmet 
Absurdities in Modern Physics: A Solution [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11247, Status: Indikator
 
Steve Young 
G-D Theory: A ´New Relativity´ [¤]
  G-D relativity is fully in accord with experimental data, but differs completely in other, non-confirmed areas, of Einsteinian relativity. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 26.09.2000 Hits: 11247, Status: Indikator
 
Dieter Prochnow 
Leibniz, Newton und die Zeit im Euklidischen Universum [¤]
  Abstract Up today the nature of space and time in our universe is object of scientific discussions having a climax in arguments of Newton and Leibniz at the beginning 18th century (Leibniz – Clarke – debates). This paper will point to the possibility of combining the apparently contrary concepts of Newton and Leibniz concerning space and time within the bounds of the Euclidean Universe. Zusammenfassung Das Wesen von Raum und Zeit im Universum ist bis heute Gegenstand wissenschaftlicher Diskussionen, die einen Höhepunkt in den Auseinandersetzungen von Newton und Leibniz zu Beginn des 18. Jahrhunderts fanden ([1,2] , Leibniz – Clarke – Debatten 1715/16). In dieser Arbeit wird eine Möglichkeit aufgezeigt, die scheinbar kontroversen Auffassungen von Newton und Leibniz im Rahmen eines Euklidischen Universums miteinander zu verbinden.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 29.04.2017 Hits: 11247, Status: Indikator
 
G.O. Mueller 
SRT-Forschungsbericht Nov. 2003 [¤]
  Erster Tätigkeitsbericht des Forschungsprojekts ?95 Jahre Kritik der Speziellen Relativitätstheorie (1908-2003)? 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 04.01.2006 Hits: 11247, Status: Indikator
 
Alexandru Talasanu 
Mass of Photons [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11248, Status: Indikator
 
Jorge Rodr?guez 
New Approach to the General Theory of Relativity [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11248, Status: Indikator
 
Ljudmil Daskalow 
Alternative Relativitätstheorie [¤]
  Ein Ausweg aus dem Dilemma? 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 24.09.2000 Hits: 11248, Status: Indikator
 
Georges Bourbaki 
Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Schröder! [¤]
  Von den Relativisten wird das Jahr 1905 vielfach als "annum mirabilis" gepriesen. Tatsächlich war es eher ein "annum horribilis". Paul Drude, der Herausgeber der Annalen der Physik muÃź dies wohl gesehen haben. Jedenfalls erschoÃź er sich im Jahre 1906. Paul Drude war dabei jung, sportlich, angeblich glücklich verheiratet und Vater von vier unmündigen Kindern. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 25.03.2005 Hits: 11248, Status: Indikator
 
Klaus Lange 
Von der Heim-Dröscher-Dimensionsformel zu einer topologischen Strukturformel der Urwort-Theorie [¤]
  Unter Anwendung des Dimensionsformel nach Heim und Dröscher wird gezeigt, dass es auch ein Zahlenpaar {p;n} = {57; 420} gibt. Im Rahmen der erweiterten Quantenfeldtheorie nach Heim und Dröscher gibt es aber für dieses Zahlenpaar keine Entsprechung. In der vorliegenden Abhandlung wird unter Einbeziehung der übergeordneten Urwort-Theorie ermittelt, dass in allen Werten {1; 2}, {2; 2}, {4; 6}, {6; 12} und {57; 420} topologische KenngrÃ¶Ãźen der delta-erweiterten Urwort-Matrix verborgen sind. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 19.03.2011 Hits: 11248, Status: Indikator
 
Robert Markweger  
Licht und Welle [¤]
  Die grundlegenden Eigenschaften des Lichts sind nur mit Teilchen, die für sich einer periodischen Zustandsänderung unterliegen, zu beschreiben. Diese Teilchen schwingen mit konstanter Frequenz, während sie nach den StoÃźgesetzen reflektiert werden. Das Verhalten solcher Teilchen stimmt mit dem Ergebnis des Michelsonversuchs völlig überein.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 16.08.2001 Hits: 11248, Status: Indikator
 
Peter Ripota 
Notizen 018 zu Guttenbergs Vorgänger [¤]
  Bei der Recherche nach Plagiaten in der Wissenschaft fanden wir einen Mann, der drei wichtige Ideen von Kollegen stahl, als seine eigenen ausgab und dann, als die Sache aufzufliegen drohte, die anderen beschuldigte, von ihm gestohlen zu haben. Sein Name: Albert Einstein. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 14.05.2011 Hits: 11248, Status: Indikator
 
Jal 
Hubble Trouble [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11249, Status: Indikator
 
John Enderby 
Gallop through a Commonsense Universe [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11249, Status: Indikator
 
Tassi Tam?s 
Physics, Relativity, Cosmology [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11249, Status: Indikator
 
Nico Benschop 
Red-shift of fotons ... ether after all? [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11249, Status: Indikator
 
Ekkehard Friebe 
Elektrodynamik in neuer Sicht [¤]
  In dieser Untersuchung von Ekkehard Friebe werden die grundlegenden Probleme der Maxwell´schen Elektrodynamik aufgezeigt und eine neue ballistische Modellvorstellung vorgeschlagen.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 15.05.2001 Hits: 11249, Status: Indikator
 
Ivor Catt  
Ivor Catt's Home Page [¤]
  Catt's electromagnetic theories, including those discovered 30 years ago and even those published 20 years ago, are unknown to 99% of electronic engineers and University Readers in Electromagnetism. Some of Catt's theories are firmly held, others are conjecture.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 19.05.2001 Hits: 11249, Status: Indikator
 
Sebastian Hauk 
Fragen zur Relativitätstheorie [¤]
  Der Text enhält Fragen/Behauptungen zur Relativitätstheorie 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 05.09.2005 Hits: 11249, Status: Indikator
 
Ted Bunn 
Black Holes FAQ [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11249, Status: Indikator
 
Arthur Wilkinson 
Questioning Gravity [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11249, Status: Indikator
 
Laro Schatzer 
The Speed of Light - A Limit on Principle? [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11249, Status: Indikator
 
<-  Einträge 1 - 30 von 157  ->
2.757.578 Besucher
seit 03.08.1996
Borderlands of Science