[Zurück zur Titelseite]
BoS Webkatalog
Inhalt

Energie zum Nulltarif? Mögliche Antworten gibt es hier! mehr...

Ist sie mit technischen Mitteln
zu beeinflussen? mehr...

Ist die Lehrphysik der Weisheit letzter Schluß? mehr...

Grau ist alle Theorie - die Praxis ist entscheidend! mehr...

Das aktuelle Magazin zu Neuen Energie-Technologien mehr...


Printmedien, Organisationen, Patente mehr...

Kongresse und andere Events zu Themen der "Borderlands"

Gesprächspartner gesucht? Er könnte in dieser Liste stehen!




[Boundaries of Science Webring]
<5<>5>
List SitesRandom Site

Impressum
Statistik
[Katalog][Suche][Top Ten Sites][Site anmelden]

Neue Einträge

Kategorien
öffnenDienste im Netz
öffnenGravitationsbeeinflussung
öffnenNeue Energietechnologien
öffnenNeue Wege in der Physik
Wissenschaftskritik
Liste ohne Details

Die letzten 10 Neueinträge des BoS Webkatalogs:

Wolfgang Schütt 
Manipulation in Coronazeiten [¤]
  Dr. Roman Braun, Psychologe und Experte für Verhaltenssteuerung, Berater von Politikern & Unternehmern, spricht Klartext. Die Regierungen in Österreich und Deutschland benutzen manipulativ ihre Medienmacht, um die Bürger für ihre propagierten Corona-Maßnahmen gefügig zu machen. Besonders interessant sind seine Erläuterungen, warum die Menschen, die sich den Vorgaben der Regierungen fügen, dermaßen massiv die Kritiker der Regierungsmaßnahmen angehen. 
Bewertung: -- eingetragen am 04.03.2021 Hits: 3, Status: Indikator
 
Adolf Schneider (compiler) 
Wissenschaft im Pandemie-Modus [¤]
  Die schweizerischen Medizinjournalistinnen Catherine Riva und Serena Tinari haben in einer Analyse vom 19.2.2021 aufgezeigt, dass die Arbeit der ‘Swiss National COVID-19 Science Task Force’ den wissenschaftlichen Kriterien nicht entspricht, ihre Zusammensetzung keine demokratische Legitimation aufweist, ihre Arbeitsweise undurchsichtig ist, ihre Fehleinschätzungen die politischen Führungskräfte zu überzogenen Massnahmen verleitet und Wirtschaft und Gesellschaft damit einen dauerhaften Schaden zufügt. 
Bewertung: -- eingetragen am 02.03.2021 Hits: 9, Status: Indikator
 
Alina Lessenich 
Corona-Krise als Indiz für ein gestörtes Milieu [¤]
  Viren vermögen nur dann eine Krankheit auszulösen, wenn sie auf ein gestörtes inneres Milieu treffen. Die Lösung liegt daher in einer Rückkehr zu einer gesunden Balance von Körper und Umwelt. Es gibt viele Indizien, die darauf hinweisen, dass die hohe Covid-19-Sterblichkeit in Wuhan, Norditalien, New York und Madrid vor allem auch umweltbedingt (gewesen) ist. Die Faktoren, die in Wuhan, aber auch in Norditalien, New York und Madrid zusammenkamen, waren unter anderem eine schwere Feinstaubbelastung, der großflächige Einsatz von Glyphosat sowie eine zusätzliche Strahlungsbelastung durch die Inbetriebnahme des 5G-Netzes. Würde das Virus auf ein sauberes inneres und äußeres Milieu treffen, wäre es nicht in der Lage, größeren Schaden anzurichten. Da es aber auf einen Organismus trifft, der geschwächt ist durch Toxin- und Elektrosmogbelastungen, wird selbst ein relativ harmloses Virus wie SARS-CoV-2 zur tödlichen Gefahr. 
Bewertung: -- eingetragen am 01.03.2021 Hits: 16, Status: Indikator
 
Wolfgang Jeschke  
Unklare_Todesursachen_bei_mit_Covid-19-Verstorbenen.pdf [¤]
  Seit 30 Jahren befasst sich der erfahrene Gerichtsmediziner Dr. Dietmar Benz mit Todesursachen. Er hat etwa 5.000 gerichtliche Obduktionen durchgeführt. Über 120.000 Verstorbene hat Dr. Benz in seiner Zeit als Rechtsmediziner vor der Feuerbestattung untersucht. Eine Beobachtung macht ihn seit Beginn der Pandemie stutzig: Bei einem großen Teil der von ihm untersuchten Fälle, die laut Totenschein an COVID-19 verstorben sein sollen, gibt es erhebliche Zweifel an dieser Todesursache. Letztlich geht es um die korrekte Ermittlung der Todesursache, denn diese ist von großer Bedeutung für die Interpretation des Infektionsgeschehens und der Sterblichkeit an Covid-19. (Und damit auch um die Sinnhaftigkeit und Zweckmässigkeit der ergriffenen politischen Massnahmen). 
Bewertung: -- eingetragen am 01.03.2021 Hits: 12, Status: Indikator
 
Wolfram Weimer (Focus-Online-Experte) 
Covid schneller vorbei als gedacht?  [¤]
  Trotz der grassierenden Mutationen verliert Corona überraschend schnell an Kraft. So meldet die WHO auf globaler Ebene stark fallende Infektionszahlen. Forscher erkennen darin ein Muster vergangener Pandemien. Sie machen mit einer verblüffend guten Prognose neue Hoffnung. Die weltweiten Infektionen gehen seit sechs Wochen in Folge massiv zurück - viel stärker und schneller als prognostiziert 
Bewertung: -- eingetragen am 26.02.2021 Hits: 20, Status: Indikator
 
Hartmut Müller 
Interscalar – New Science for Life [¤]
  This initiative covers the mission to bring ethics and peace to the earth which should be the basic motivation of scientific research and its technical application. The website collects a vast number of scientific papers of H. Müller and others, a lot of you tube videos with interviews and reports about scientific conferences and an introduction to Global Scaling Research and Interscalar Cosmology with links to facebook communications and discussions. 
Bewertung: -- eingetragen am 24.02.2021 Hits: 20, Status: Indikator
 
Hartmut Müller 
Global Scaling [¤]
  Hartmut Mueller developed in the 80s the concept of Global Scaling, a theory based on the properties of rational and transcendental numbers and continued fractions. It explains how the distributions of numbers are not only responsible for the structure of matter but also the dynamics of the physical, biological and social phenomena. Applications of Mueller’s Global Scaling are so manifold and varied that they cover all known fields of science from mathematics, physics, and astronomy to biology, political science and economics. In this book, many of the possible fundamental applications of Global Scaling can only be briefly outlined and will require further detailed study, while its main focus is placed on examples from physics and astronomy — the structure of matter — as the professional fields of the author. 
Bewertung: -- eingetragen am 24.02.2021 Hits: 18, Status: Indikator
 
Adolf Schneider (compiler) 
Ursprung des Corona-Virus [¤]
  In einer breit angelegten Studie hat der Nanowissenschaftler Prof. Dr.Dr.h.c Prof. h.c. Roland Wiesendanger von der Universität Hamburg den Ursprung des Virus beleuchtet. Er kommt zu dem Ergebnis, dass sowohl die Zahl als auch die Qualität der Indizien für einen Laborunfall am virologischen Institut der Stadt Wuhan als Ursache der gegenwärtigen Pandemie sprechen. Es ist seit langem bekannt und in der wissenschaftlichen Fachliteratur durch zahlreiche Publikationen belegt, dass eine Forschungsgruppe am virologischen Institut der Stadt Wuhan über viele Jahre hinweg gentechnische Manipulationen an Coronaviren vorgenommen hat mit dem Ziel, diese für Menschen ansteckender, gefährlicher und tödlicher zu machen. Welche Motivation dahintersteckt, ist unbekannt. Möglicherweise sollen Grundlagen für virologische «Waffen» entwickelt werden. Aber vielleicht sind auch bestimmte Behörden, die für die Planung der Zahl der Weltbevölkerung zuständig sind, daran interessiert, geeignete Methoden zur gezielten Reduktion der Erdpopulation zu finden. Der Wissenschaftsjournalist Las Jaeger weist hingegen nach, dass die Behauptung, das Corona-Virus habe sich aufgrund eines Laborunfalls verbreitet, wenig überzeugend ist.  
Bewertung: -- eingetragen am 23.02.2021 Hits: 23, Status: Indikator
 
Claus Turtur 
Verschiedene Ansätze für Raumenergiekonverter [¤]
  Im vorliegenden Artikel vom 16.2.2021 stellt Prof. Claus Turtur einige seiner Projekte für alternative Energiequellen vor. Wenn der Physiker von Raumenergie spricht, bezieht er sich auf den Anteil der Raumenergie, der in der Fachwelt unter dem Namen „Nullpunktsenergie elektromagnetischer Wellen das Quantenvakuums“ (auf Englisch: „Zero point energy“) bekannt ist. Die vorgestellten unterschiedlichen Ansätze sind mit verschiedenen Aufwänden realisierbar, haben aber auch unterschiedliche Erträge und Einsatzfelder. Der Vorteil der verschiedenen Projekte ergibt sich aus der Portfolio-Theorie, der zufolge eine Risikostreuung in jedem Fall wünschenswert ist. Je mehr Systeme in die Forschung und Entwicklung gebracht werden können, je umfangreicher die Konzepte sind, umso schneller und erfolgreicher werden sich leistungsfähige Prototypen bauen lassen und umso schneller kann eine Serienproduktion mit großen Stückzahlen gestartet werden. In diesem Beitrag, eingeführt mit einer Tabelle der aussichtsreichsten möglichen Konzepte, wird aufgezeigt, was mit einem geeigneten Forschungsbudget umgesetzt werden kann. Grundsätzlich zeigt sich, dass sich die Energiekosten bei Raumenergiegeräten aus dem Anschaffungspreis errechnen lassen, der über die Lebensdauer einer Maschine auf die Menge der produzierten Energie umgerechnet wird.  
Bewertung: -- eingetragen am 18.02.2021 Hits: 58, Status: Indikator
 
Freiherr Dennis 
Der Urzeit-Code [¤]
  Ausgerechnet der Pharma-Konzern Ciba-Geigy lieferte Anhaltspunkte, die beweisen können, dass Materie über das darüberliegende Informationsfeld verändert werden kann. Auch bei Forellen hat man diesen Versuch durchgeführt. Das Informationsfeld der Eier einer Zuchtforelle wurde reinfor¬miert. Es resultierte eine deutliche Veränderung: Es wuchsen Forellen heran, die in Gestalt und Verhalten der Wildform entsprachen. Wie können nun wir "Normalverbraucher" Infos vom Feld eines Objekts erhalten, und wie können wir das Feld des Objekts so reinformieren, dass auf der darunterliegenden stofflichen Ebene eine Veränderung sichtbar wird? Ein computergesteuertes Radionik-Gerät, das mit verschränkten Photonen, sog. Zwillingsphotonen, arbeitet, macht es möglich. Im Fernsehfilm Service Natur wird gezeigt, wie zwei Forscher 1987 über ihre Wachstumsexperimente im Elektrofeld bei der damaligen Ciba-Geigy berichteten und wie der heutige Wissensstand ist. 
Bewertung: -- eingetragen am 05.02.2021 Hits: 53, Status: Indikator
 
2.290.006 Besucher
seit 03.08.1996
Borderlands of Science