[Zurück zur Titelseite]
BoS Webkatalog
Inhalt

Energie zum Nulltarif? Mögliche Antworten gibt es hier! mehr...

Ist sie mit technischen Mitteln
zu beeinflussen? mehr...

Ist die Lehrphysik der Weisheit letzter Schluß? mehr...

Grau ist alle Theorie - die Praxis ist entscheidend! mehr...

Das aktuelle Magazin zu Neuen Energie-Technologien mehr...


Printmedien, Organisationen, Patente mehr...

Kongresse und andere Events zu Themen der "Borderlands"

Gesprächspartner gesucht? Er könnte in dieser Liste stehen!




[Boundaries of Science Webring]
<5<>5>
List SitesRandom Site

Impressum
Statistik
[Katalog][Suche][Top Ten Sites][Site anmelden]

Neue Einträge

Kategorien
öffnenDienste im Netz
öffnenGravitationsbeeinflussung
öffnenNeue Energietechnologien
öffnenNeue Wege in der Physik
Wissenschaftskritik
Liste ohne Details

Die letzten 10 Neueinträge des BoS Webkatalogs:

Claus Turtur 
Warum wir die Raumenergie brauchen [¤]
  In diesem Video erläutert Prof. Dr. Claus Turtur, warum wir angesichts der ökologischen Herausforderung neue Energiequellen brauchen und warum die Raumenergie eine valable Alternative zu den "klassischen" fossilen und nuklearen sowie auch zu den grünen Alternativenergien ist. Die Linkliste mit den URL-Quellen kann hier heruntergeladen werden: http://www.ziitsprung.ch/archiv oder direktdownload: https://www.ziitsprung.ch/app/downlo... 
Bewertung: -- eingetragen am 11.12.2017 Hits: 17, Status: Indikator
 
Jürgen Brück 
Urknall oder nicht Urknall [¤]
  Gab es den »Big Bang« und die anschließende Inflation? Einige Wissenschaftler zweifeln und suchen nach alternativen Theorien zum kosmologischen Standardmodell. Ein Dialog zwischen Befürwortern und Gegnern des Urknalls könnte dazu beitragen, das Verständnis für das Universum zu verbessern. 
Bewertung: -- eingetragen am 25.11.2017 Hits: 91, Status: Indikator
 
hans wm Körber 
Über die Deutung der Stern-Gerlach-Versuchsergebnisse [¤]
  Auf Basis probater Kieler Feldtheorie mit intrinsisch bewegtem Elektron, dem Elro, ist dem Autor spontan eine Erklärung für beim Stern-Gerlach-Versuch Beobachtetes gekommen. Letzteres ist vermeintlich Beweis für einen Elektronenspin und eine 720°-Drehung des Elektrons bis zur Wiederkehr seiner Identität. Diese Deutung war Ende der 1920er Jahre sehnlichst aufgenommen worden, ohne für das Beobachtete ein WARUM anbieten zu können. Nun entpuppt sich das Testergebnis (beobachtete Richtungsquantelung) als verständliches Verhalten von Atomen in einem (inhomogenen) Magnetfeld. Die Erklärung ist so naheliegend, so einleuchtend, fast banal, daß man sich fragt, wieso nicht andere längst darauf kamen! Ein ominöser Elektronenspin wird nicht nachgewiesen – aber Physikern Boden unter den Füßen weggezogen. Diese Erkenntnis reiht sich nahtlos ein in bisher vom Autor erzielte Erfolge in der Erforschung von Antworten auf bisher offene Fragen theoretischer Physik, Erklärung frappanter Phänome, wie (nur) bspw: Feinstruktur- und Planck-Konstante, Anomalie magnetischer Momente, Gravitation, Photon, Zeitdilatation, Massendefekt, Quantensprung, Kraft, Energie, Faraday-Paradoxon ... Ich wünsche einen mittelschweren Aha-Moment beim Lesen! 
Bewertung: ********** (3 Stimmen) eingetragen am 09.11.2017 Hits: 112, Status: Indikator
 
Adolf Schneider 
Waterhammer Effect - damped and undamped [¤]
  Water hammer or hydraulic shock is a pressure surge or wave caused when a fluid (usually a liquid but sometimes also a gas) in motion is forced to stop or change direction suddenly (momentum change). The instantaneous stop of a travelling fluid in a pipe can produce a loud bang or a repetitive bang, as the shock wave travels back and forth in the plumbing system. Normally such shock waves are damped but if there is an undamped oscillation increase it is possible that hydraulic parts – pipes, vessels, valves - can be destroyed by high local pressure peaks. But triggered undamped controlled hydraulic oscillations or vibrations can also be used for energy conversion system like that of Dr. V.V. Marukhin, see : http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0511S30-33.pdf . He has calculated and build hydraulic ram systems which are able to “cultivate” and “control” the water hammer effcect and to allow the establishement of a continous and undamped oscillation or vibration of a water column against the steel wall of inner tubes resp. against the air column inside a completely closed cylinder (newest version).Concerning the energy transfer it can be supposed that a normal non-repetitive hydraulic shock uses energy from the pressure increase or from fluid potential in the gravity field. But in the case of a non-damped arrangement it could be speculated that in some way nuclear vibrational energy of the molecular grid of the steel tubes – which are vibrating themselves – is used and continously “refreshed” because the nucleons are undamped vibrating. A main theoretical problem is the question in which way it is possible to adapt to the very high nuclear vibrations (10exp15 Hz) compared with some thousands of Hz of the fluid vibration in the Marukhin energy systems. It seems to occur some kind of frequency down conversions. But in which way the correct subharmonic adaption of the ram pump resonance to the nucleon resonance is realized is an open question!  
Bewertung: ********** (1 Stimme) eingetragen am 01.07.2017 Hits: 6584, Status: Indikator
 
Adolf Schneider 
MAGMOV-Historie [¤]
  In dieser Übersicht wird gezeigt, welche Ideen und Projekte es bis heute gibt zur Umsetzung von radialen oder lateralen Magnetkraftwirkungen auf Magnete, die spiralig auf einem Rotor angeordnet sind. Nach klassischem Physikverständnis kann eine wie auch immer ausgestaltete dynamisch bewegte Anordnung von Magneten nicht zu einer autonomen Bewegung führen. Da Magnetfelder sog. konservative Felder sind, ergibt das Summenintegral über eine beliebige Kraft-Weg- bzw. Drehmoment-Winkel-Bewegung stets Null. Da keine Primärenergie umgewandelt wird, kann auch keine sekundäre Nutzenergie ausgekoppelt werden. Dies wäre nur dann anders, wenn bei einem Magnetmotor im Zuge variabler Magnetkräfte ein energetischer Mehreintrag durch Kopplung der Elementarspins an das äussere Temperatur- bzw. innere Quantenfeld auftreten würde. Solche Untersuchungen - auch mittels extrem präziser Kalorimetrie - wären sinnvoll, sobald ein autonom laufender Magnetmor vorgeführt bzw. vermarktet würde. 
Bewertung: ********** (4 Stimmen) eingetragen am 30.06.2017 Hits: 6589, Status: Indikator
 
Wikipedia 
Category:Energy conversion - Wikipedia [¤]
  Energy conversion is the process of transforming energy from one form into another. There are 20 subcategories, out of 20 total, and 126 pages of the category "Energy Conversion", out of 126 total. 
Bewertung: -- eingetragen am 19.06.2017 Hits: 6562, Status: Indikator
 
Wikipedia 
Energy Transformation and Energy Conversion [¤]
  Energy transformation, also termed energy conversion, is the process of changing energy from one of its forms into another. In physics, energy is a quantity that provides the capacity to perform many actions—some as simple as lifting or warming an object. In addition to being convertible, energy is transferable to a different location or object, but it cannot be created or destroyed. Content: 1 Entropy and limitations in conversion of thermal energy to other types 2 History of energy transformation from the early universe 3 Examples 3.1 Examples of sets of energy conversions in machines 3.2 Other energy conversions In the link: https://en.wikipedia.org/wiki/Category:Energy_conversion you can find 20 subcategories and 126 pages for energy conversion processes. 
Bewertung: -- eingetragen am 19.06.2017 Hits: 6572, Status: Indikator
 
W.J. Hooper 
New Horizons In Electric, Magnetic & Gravitational Field Theory [¤]
  Nearly everyone believes that gravity is a force emanating from matter, but just how, just why, nobody seems to know! In the science of physics much is known about electricity and magnetism, but of gravity, nothing really, with the exception of the inverse square law of Sir Isaac Newton, which we know gravity obeys. This treatise presents newly discovered unique and startling properties of one of our induced electric fields. It gives this field a new status among our field forces. Its unusual properties are possessed only by gravity. While it is too early to claim complete identifi- cation of this field and the gravitational field the similarities are amazingly alike.... Free electric power from the earth’s gravitational field would be obtainable anywhere, under the sea, on earth or neighboring space, on the moon or the planets! Gravity free laboratories on earth, and artificial gravity in spacecraft — these are some of the possibilities! 
Bewertung: ********** (1 Stimme) eingetragen am 14.06.2017 Hits: 6596, Status: Indikator
 
Adolf Schneider 
Web-Links zu den Ereignissen vom 11.9.2001 [¤]
  Im letzten Jahr wurden erneut verschiedene Theorien zu den Ereignissen diskutiert, die sich am 9. September 2001, also 15 Jahre früher, in den USA ereignet hatten. Es geht hierbei einerseits um Absichten und Hintergründe, aber auch um Technologien, die hier im Spiel waren. Den meisten seriösen Physikern und Ingenieuren ist klar, dass die bei den Ereignissen frei gesetzten bzw. umgesetzten Energien nicht „konventioneller“ Art sein können. Die kinetische Energie anfliegender Flugzeuge reicht schlicht nicht aus, um Bauwerke dieser Grössenordnung in wenigen Stunden zum Einsturz zu bringen. Eine „konventionelle“ Sprengung scheidet aus, weil der Schutthaufen viel zu klein war. WTC1 und WTC 2 verwandelten sich – bis auf die obersten Gebäudeteile - komplett zu Staub, von WTC7 blieb gar nichts übrig. Aber auch eine unterirdische Explosion gibt keinen Sinn, denn mit einer Mini-Nuke hätten auch Nachbargebäude und Erdreich pulverisiert werden müssen, doch präzise das geschah nicht, nur die Türme wurden zu Staub. In der vorliegenden Zusammenstellung von Links werden die verschiedensten Theorien referenziert, am Schluss dann in mehreren Link-Folgen die sogenannte vierte Hypothese von Dr. Judy Wood und Dr. Morgan Reynolds. Sie beziehen sich auf das sogenannte „Star Wars Program“, auch bekannt unter der Bezeichnung „Strategic Defense Initiative (SDI)“. Danach gibt es schon seit über 100 Jahren sogenannte „Energiewaffen“, die zu den höchst klassifizierten (geheim gehaltenen) Informationen gehören. Nach Ansicht der erwähnten Forscher wurden die Türme durch gravitations-getriebene Technologien zum Einsturz gebracht. Dabei geht es um Directed Energy Weapons (DEW), die zu den höchst klassifizierten Technologien gehören. Die Sponsoren, Entwickler und Hersteller von DEW-Technologien finden sich im Link: http://www.drjudywood.com/articles/DEWcon/DEW_Contractors.html  
Bewertung: -- eingetragen am 04.05.2017 Hits: 6582, Status: Indikator
 
Adolf Schneider 
The Searl Effect Generator SEG [¤]
  Zusammenstellung von WEB-Links zu dem Magnetgenerator, den Prof. John Searl aus England konzipiert hat. Der SEG ist ein kleines tragbares Gerät, etwa 1 Meter im Durchmesser, welches 15 kW elektrische Leistung abgeben kann. Gemäss Dipl.-Ing. Horst Thieme führt eine spezielle Rollenmagnetanordnung zu einem sich selbst verstärkenden Feld, wobei relativ hohe Spannungen induziert werden. Diese bewirken eine Art Mitkopplung mit Energierückführung. Bei entsprechender Drehrichtung entsteht zugleich ein starker antigravitativer Effekt. 
Bewertung: ********** (4 Stimmen) eingetragen am 01.05.2017 Hits: 6603, Status: Indikator
 
1.892.371 Besucher
seit 03.08.1996
Borderlands of Science