[Zurück zur Titelseite]
BoS Webkatalog
Inhalt

Energie zum Nulltarif? Mögliche Antworten gibt es hier! mehr...

Ist sie mit technischen Mitteln
zu beeinflussen? mehr...

Ist die Lehrphysik der Weisheit letzter Schluß? mehr...

Grau ist alle Theorie - die Praxis ist entscheidend! mehr...

Das aktuelle Magazin zu Neuen Energie-Technologien mehr...


Printmedien, Organisationen, Patente mehr...

Kongresse und andere Events zu Themen der "Borderlands"

Gesprächspartner gesucht? Er könnte in dieser Liste stehen!




[Boundaries of Science Webring]
<5<>5>
List SitesRandom Site

Impressum
Statistik
[Katalog][Suche][Top Ten Sites][Site anmelden]

Neue Einträge

Kategorien
öffnenDienste im Netz
öffnenGravitationsbeeinflussung
öffnenNeue Energietechnologien
öffnenNeue Wege in der Physik
->Wissenschaftskritik
Liste ohne Details

<-  Einträge 1 - 10 von 77  ->

Dieter Enger 
Fehler der Wissenschaft [¤]
  Der gesunde Menschenverstand sagt, dass eine Pflanze nicht von einem Gas d.h. Kohlendioxid leben und wachsen kann. Oder können Sie von der Luft und der Sonne alleine leben und wachsen? Vielleicht sollten Sie das mal versuchen. Die Pflanzen nehmen den mit Wasser gelösten Mutterboden als Kohlenstoffquelle auf. Jeder kennt wohl den Blumentopf, der nur noch die Wurzeln der Pflanze enthält, aber kein anderes Material mehr und dann umgetopft werden muss, damit wieder Erde an die Wurzel kommt und die Pflanze weiter leben und wachsen kann. Das Gleiche passiert auf den Feldern, Wäldern d.h. überall in der Natur. Wie man auf die Idee kommen kann, dass Pflanzen von dem Kohlenstoff aus dem CO2 Gas leben und wachsen können, ist wohl die größte Dummheit, die bis heute verbreitet wurde.  
Bewertung: ********** (121 Stimmen) eingetragen am 28.02.2010 Hits: 6782, Status: Indikator
 
Marco Bischof 
IFSM [¤]
  Institute for Future Science and Medicine Das „Institute for Future Science & Medicine“ (IFSM) forscht, dokumentiert und publiziert über Grenzgebiete der Wissenschaften, die wir als Keime zukünftiger Wissenschaften betrachten. Die „Bibliothek des Abgelehnten Wissens“ ist eine Sammlung von etwa 50‘000 Büchern, etwa gleichvielen wissenschaftlichen Papers und anderen Dokumenten, die der Kulturwissenschaftler und Wissenschaftshistoriker Dr. Marco Bischof im Laufe seines Lebens durch seine Veröffentlichungen und seine anderen Interessen zusammengetragen hat. „Abgelehntes Wissen“ oder „Grenzwissenschaften“ bestehen aus demjenigen Wissen, das zurzeit nicht an Universitäten gelehrt wird, ohne dass man unserer Meinung nach daraus schließen könnte, dass es minderwertiges oder widerlegtes Wissen wäre. Das Studium des „Abgelehnten Wissens“ ist genauso wichtig wie das des gerade „dominanten“ Wissens, denn erst beides zusammen, dominierendes und abgelehntes Wissen, gibt uns ein vollständiges Bild einer Wissenschaftsdisziplin.  
Bewertung: ********** (37 Stimmen) eingetragen am 18.11.2015 Hits: 6787, Status: Indikator
 
Hans WM KÖRBER 
Über das Verifizieren physikalischer Größen und Zusammenhänge [¤]
  Aus Beobachtungen physikalischer Vorgänge wird versucht, Gesetzmäßigkeiten zu erkennen und möglichst Naturgesetze zu formulieren. So sind z.B. von den fundamentalen physikalischen Konstanten die vermeintlichen „Anomalien“ magnetischer Momente am genausten bekannt. Mit hohem Aufwand, größter Präzision und wahrer Akribie werden in Experimenten unablässig weitere ihrer Dezimale ermittelt. Da die Ursache für die Existenz der Anomalien bisher im Dunkeln blieb, wurde darüber mittels Quantenelektrodynamik nicht nachvollziehbar gemutmaßt. Berechnungen zeigen nun, daß der Neigungswinkel der Elektron-Bahnebene gegenüber der Larmor-Ebene von den Versuchsbedingungen abhängig ist! Dies würde beim derzeit empfohlenen CODATA-Wert des Landé-Faktors mit dessen 14 Nachkommastellen jedoch erst bei Larmor-Radien kleiner 3,9·10-6 m bemerkt werden. Unter in der Praxis möglichen Versuchsverhältnissen ist dies nicht nachweisbar – g-2-Experimente sind dazu ungeeignet! Daher blieb bisher auch unentdeckt, daß der Landé -Faktor ge , das magnetisches Elektron-Moment µe und der gyromagnetische Faktor ?e keine Konstanten sind!  
Bewertung: ********** (5 Stimmen) eingetragen am 01.03.2016 Hits: 6787, Status: Indikator
 
Ekkehard Friebe 
Wissenschaft und moralische Verantwortung [¤]
  Diese Untersuchung bezieht sich auf die Verantwortung für wissenschaftliche Ergebnisse, die nachweislich fehlerhaft sind. Die Fehler führen nämlich oft zur Irreführung der Öffentlichkeit und zur Verdummung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Denn das Problem der heutigen Naturwissenschaften ist nicht, daß die Experten zu wenig wissen, sondern daß sie zu viel wissen, was gar nicht stimmt.  
Bewertung: ********** (97 Stimmen) eingetragen am 04.10.2002 Hits: 6788, Status: Indikator
 
Georg Todoroff / Dipl.-Mathematiker / Philosoph / Autor 
Naturgesetze [¤]
  Wahrheit, Neues Weltbild, Philosophie, Physik, Theologie, Mathematik, Gott, Jesus Christus 
Bewertung: ********** (201 Stimmen) eingetragen am 28.10.2007 Hits: 6788, Status: Indikator
 
Tomasz Konicz 
Die große Klimaverschwörung [¤]
  Eine kleine, aber einflussreiche Lobby belügt uns seit Jahren über die Ursachen und Ausmaße des Klimawandels. Ein Plädoyer für eine Anklage Sie bleiben im Schatten und lassen ihre gut bezahlten Puppen auf allen Kanälen und in allen Parlamenten tanzen. Eine Gruppe höchst mächtiger Institutionen und Individuen hat über ein ganzes Jahrzehnt hindurch die öffentliche Diskussion über den Klimawandel äußerst erfolgreich verzerrt und torpediert, wodurch wertvolle Zeit zum Handeln verloren ging. Insbesondere im angelsächsischen Raum gelang es den Klimaverschwörern, mittels angeheuerter Pseudoexperten und Denkfabriken, durch knallharte Lobbyarbeit in Washington und beste Kontakte zu manchen Medienkonzernen die Öffentlichkeit lange Jahre hinters Licht zu führen. Die Bandbreite der Aktionen dieser sehr exklusiven, sehr reichen Gruppe reicht von politischer Einflussnahme, über ausgeklügelte Desinformationskampagnen, bis hin zu ordinärer Bestechung.  
Bewertung: ********** (31 Stimmen) eingetragen am 30.12.2009 Hits: 6788, Status: Indikator
 
Percival, John Nicholas 
Zwillingsparadoxon: Eine Unterschriftenaktion aus den USA [¤]
  Die US-amerikanische Natural Philosophy Alliance (NPA) ist derzeit die weltweit größte Organisation von kritischen Wissenschaftlern, die seit mehr als 20 Jahren mit großem Engagement bemüht ist, die Kritik der etablierten Physik vorzustellen, darunter auch die der Relativitätstheorie von Albert Einstein. Ihre Datenbank World Science Database erfasst zurzeit die Arbeiten und Veröffentlichungen von rund 2000 Autoren aus 65 Ländern, wobei die Beteiligung aus dem deutschsprachigen Raum mit 121 Autoren an 2. Stelle nach den USA mit 886 Autoren platziert. Ein NPA-Team hat vor kurzem anläßlich des hundertjährigen Jubiläums des berühmten Zwillingsparadoxons der Speziellen Relativitätstheorie Albert Einsteins eine interessante Initiative ergriffen und im Internet veröffentlicht, die man mit einer einfachen und formlosen Unterzeichnung per E-Mail unterstützen kann.  
Bewertung: ********** (151 Stimmen) eingetragen am 10.02.2011 Hits: 6788, Status: Indikator
 
Hillebrandt, Gert 
Kritische Gedanken zum Induktionsgesetz [¤]
  Durch die Vereinfachung von Maxwell's Gleichungen mittels Vektordarstellung, die ursprünglich in Quaternionenschreibweise formuliert waren, sind einige Lösungsmöglichkeiten aus dem Blickfeld geraten. Um eine neue Physik zu kreieren, bedarf es einer genauen geometrischen Beschreibung und damit möglich werdenden Nutzung der "freien Energie". So zeigt eine ausführliche Analyse, dass eine präzisere Formulierung des Induktionsgesetzes bessere Interpretationsmöglichkeiten ergeben. Besondere Beachtung müssen Systeme erhalten, die "dicke" Leiter mit hohen Stromstärken verwenden. Es wird auch auf die theoretischen Arbeiten des Physikers Stefan Marinov und die praktischen Messungen von Christian Monstein eingegangen. Homepage: http://www.dr-gert-hillebrandt.de/ 
Bewertung: ********** (132 Stimmen) eingetragen am 22.07.2011 Hits: 6788, Status: Indikator
 
Wikipedia 
Portal Diskussion:Physik/Archiv/2006/Dezember Wikipedia [¤]
  Inhaltsverzeichnis 1 Zweifel am Bernoulli-Effekt 2 Millikan-Versuch 3 wieder mal: Infobox Einheit 4 Weiss-Bezirk 5 Supra-Mirror 6 Burkhard Heim 7 Lockin-Effekt (Physik) 8 Superlumineszenz 9 Physiker-Kats nach Ländern? 10 Ionenleitung (erledigt) 11 Farnsworth-Hirsch-Fusor 12 Einsteinsche Feldgleichungen 13 Kategorie:Nuklearantrieb (Raumfahrt) 14 R-parity und LSP 15 Moderne Forschungsthemen in der klassischen Mechanik 16 Formatvorlage: Physikalische Theorie 17 Randwertproblem 18 Hermetisches System 19 Liste: "Teilgebiete der Physik" 20 SMOT 
Bewertung: ********** (116 Stimmen) eingetragen am 28.09.2011 Hits: 6788, Status: Indikator
 
hans wm KÖRBER 
Das SRT-Fiasko: Von Uhrentransport und Zeitdilatation? [¤]
  Mit dem Kieler Elektron, einem vom Autor 2006 erstmals vorgestellten neuen Elektron-Modell, konnten inzw für viele in etablierter Physik bisher unbeantwortete Fragen verständliche Deutungen gefunden werden. Daher wird hier eins der eminentesten Phänomene der Speziellen Relativitätstheorie in aller Ruhe und ohne Skrupel beleuchtet. Wie geradezu trivial für das Phänomen vorhergesagte und gemessene Werte eine Erklärung finden, muß schon verwundern. Um die qualitative Bewertung nicht zu verwässern, wird auf eine quantitative Diskussion in Versuchen ermittelter Werte verzichtet. Auch ohne kunstvolle Mathematik zum Selbstzweck wird der Kropf Zeitdilatation deutlich. Wenn es für die SRT noch eines Dolchstoßes bedurfte: Hier wird er unblutig angesetzt.  
Bewertung: ********** (8 Stimmen) eingetragen am 18.05.2016 Hits: 6788, Status: Indikator
 
<-  Einträge 1 - 10 von 77  ->
1.978.336 Besucher
seit 03.08.1996
Borderlands of Science