[Zurück zur Titelseite]
BoS Webkatalog
Inhalt

Energie zum Nulltarif? Mögliche Antworten gibt es hier! mehr...

Ist sie mit technischen Mitteln
zu beeinflussen? mehr...

Ist die Lehrphysik der Weisheit letzter Schluß? mehr...

Grau ist alle Theorie - die Praxis ist entscheidend! mehr...

Das aktuelle Magazin zu Neuen Energie-Technologien mehr...


Printmedien, Organisationen, Patente mehr...

Kongresse und andere Events zu Themen der "Borderlands"

Gesprächspartner gesucht? Er könnte in dieser Liste stehen!




[Boundaries of Science Webring]
<5<>5>
List SitesRandom Site

Impressum
Statistik
[Katalog][Suche][Top Ten Sites][Site anmelden]

Neue Einträge

Kategorien
öffnenDienste im Netz
öffnenGravitationsbeeinflussung
öffnenNeue Energietechnologien
schliessenNeue Wege in der Physik
Experimente
Journale/Newsletters
Organisationen
schliessenTheorien
->Allgemeine Theorien
Gravitation / Struktur des Raum-Zeit-Kontinuums
Kosmologie / Astrophysik
Quantenphysik
Relativitätstheorie und Alternativen
Teilchenphysik
Wissenschaftskritik
Liste ohne Details

<-  Einträge 1 - 10 von 192  ->

Klaus Volkamer 
Energie aus dem Vakuum [¤]
  Das Vakuum ist kein leerer Raum, sondern ein vor feinstofflicher Materie überbordendes Plenum. Dr. Klaus Volkamer zeigt anhand seines komplizierten, aber faszinierenden Äthergitter-Modells, wie ein um Feinstofflichkeit erweitertes Weltbild einen Energiegewinn aus dem Raum ermöglicht 
Bewertung: -- eingetragen am 01.04.2018 Hits: 261, Status: Indikator
 
Erik Margan 
Estimating the Vacuum Energy Density - an Overview of Possible Scenarios [¤]
  There are several different indications that the vacuum energy density should be non-zero, each indication being based either on laboratory experiments or on astronomical observations. These include the Planck’s radiation law, the spontaneous emission of a photon by a particle in an excited state, the Casimir’s effect, the van der Waals’ bonds, the Lamb’s shift, the Davies–Unruh’s effect, the measurements of the apparent luminosity against the spectral red shift of supernovae type Ia, and more. However, attempts to find the way to measure or to calculate the value of the vacuum energy density have all either failed or produced results incompatible with observations or other confirmed theoretical results. Some of those results are theoretically implausible because of certain unrealistic assumptions on which the calculation model is based. And some theoretical results are in conflict with observations, the conflict itself being caused by certain questionable hypotheses on which the theory is based. And the best experimental evidence (the Casimir’s effect) is based on the measurement of the difference of energy density within and outside of the measuring apparatus, thus preventing in principle any numerical assessment of the actual energy density. This article presents an overview of the most important estimation methods. 
Bewertung: -- eingetragen am 01.04.2018 Hits: 274, Status: Indikator
 
Marc-Denis Weitze 
Das unberechenbare Vakuum | NZZ [¤]
  Beim Versuch, die Vakuumenergie mit teilchenphysikalischen Modellen zu berechnen, erlebten Physiker eine Überraschung: Die Berechnungen lieferten einen Wert, der sich um 120 Grössenordnungen von dem astronomisch ermittelten Wert unterscheidet. Wäre die Konstante tatsächlich so gross, müsste das Universum im Vergleich zu den Beobachtungen regelrecht explodieren; Galaxien hätten sich bei solch einer Expansion nie bilden können. Je nach Sichtweise stehen die theoretischen Physiker nun vor einem Scherbenhaufen oder vor einer Revolution. Sind die Bestandteile des Universums völlig neu zu inventarisieren, müssen die Gleichungen der Einsteinschen Gravitationstheorie bei der Anwendung auf kosmologische Massstäbe modifiziert werden, oder beruht die gegenwärtige Verwirrung doch nur auf Rechenfehlern? Das Vakuum ist also nicht nur nicht leer, es scheint vielmehr alles zu enthalten, was den Physikern gegenwärtig grosse Probleme bereitet. 
Bewertung: -- eingetragen am 01.04.2018 Hits: 277, Status: Indikator
 
John Baez 
What is the energy density of the vacuum? [¤]
  People talk a lot about "vacuum energy" or "zero-point energy" - that is, the energy density of empty space. In cosmology, people also call this quantity the "cosmological constant", or "dark energy". Sometimes kooky people get really excited about the idea that if we could only use this energy somehow, all our problems would be solved. But first things first! Does this energy really exist? And if so, how much of it is there? In astrophysical view it is very close to zero (about 6 × 10exp-10 joules per cubic meter), in the view of quantum field theory it is enormous (about 10exp96 kilograms per cubic meter). To find a realistic answer needs to understand really the phenomenon of gravity. 
Bewertung: -- eingetragen am 01.04.2018 Hits: 283, Status: Indikator
 
John A. Gowan 
A General Systems Approach to a Theory of Everything [¤]
  Essays on Fractals, Cosmology, Unified Field Theory, Symmetry, Time, Entropy, Weak and Strong Forces, Science and Religion, Life, the Human Condition. The Tetrahedron Model, see: http://www.johnagowan.org/tetranew41.gif, includes Energy Conservation (Free Energy, Light), Causality (Bound Energy, Matter, Information), Entropy (Intrinsic Motion, c,T,G) and Symmetry Conservation (Inertia, Charge, Velocity c). 
Bewertung: -- eingetragen am 01.04.2018 Hits: 289, Status: Indikator
 
Boer, Daniel/Van Holten, Jan-Willem 
Exploring the QED vacuum with laser interferometers [¤]
  Here we investigate the effect of a strong magnetic field on photon propagation, and argue that this effect may be observable by exploiting one of the large laser interferometers that are designed to try to detect gravitational waves. We start by observing that light propagating in a magnetic field no longer propagates with velocity v=c. 
Bewertung: -- eingetragen am 31.03.2018 Hits: 501, Status: Indikator
 
Claus Turtur 
Warum wir die Raumenergie brauchen [¤]
  In diesem Video erläutert Prof. Dr. Claus Turtur, warum wir angesichts der ökologischen Herausforderung neue Energiequellen brauchen und warum die Raumenergie eine valable Alternative zu den "klassischen" fossilen und nuklearen sowie auch zu den grünen Alternativenergien ist. Die Linkliste mit den URL-Quellen kann hier heruntergeladen werden: http://www.rolf-keppler.de/turtur.pdf http://www.ziitsprung.ch/archiv oder direktdownload: https://www.ziitsprung.ch/app/downlo... 
Bewertung: -- eingetragen am 11.12.2017 Hits: 599, Status: Indikator
 
hans wm Körber 
Über die Deutung der Stern-Gerlach-Versuchsergebnisse [¤]
  Auf Basis probater Kieler Feldtheorie mit intrinsisch bewegtem Elektron, dem Elro, ist dem Autor spontan eine Erklärung für beim Stern-Gerlach-Versuch Beobachtetes gekommen. Letzteres ist vermeintlich Beweis für einen Elektronenspin und eine 720°-Drehung des Elektrons bis zur Wiederkehr seiner Identität. Diese Deutung war Ende der 1920er Jahre sehnlichst aufgenommen worden, ohne für das Beobachtete ein WARUM anbieten zu können. Nun entpuppt sich das Testergebnis (beobachtete Richtungsquantelung) als verständliches Verhalten von Atomen in einem (inhomogenen) Magnetfeld. Die Erklärung ist so naheliegend, so einleuchtend, fast banal, daß man sich fragt, wieso nicht andere längst darauf kamen! Ein ominöser Elektronenspin wird nicht nachgewiesen – aber Physikern Boden unter den Füßen weggezogen. Diese Erkenntnis reiht sich nahtlos ein in bisher vom Autor erzielte Erfolge in der Erforschung von Antworten auf bisher offene Fragen theoretischer Physik, Erklärung frappanter Phänome, wie (nur) bspw: Feinstruktur- und Planck-Konstante, Anomalie magnetischer Momente, Gravitation, Photon, Zeitdilatation, Massendefekt, Quantensprung, Kraft, Energie, Faraday-Paradoxon ... Ich wünsche einen mittelschweren Aha-Moment beim Lesen! 
Bewertung: ********** (10 Stimmen) eingetragen am 09.11.2017 Hits: 1028, Status: Indikator
 
Sepp Hasslberger 
A New Foundation for Physics by Quantum Aether Dynamics Institute [¤]
  Modern physics describes the mechanics of the Universe. We have discovered a new foundation for physics, which explains the components of the Universe with precision and depth. We quantify the existence of Aether, subatomic particles, and the force laws. Some aspects of the theory derive from the Standard Model, but much is unique. A key discovery from this new foundation is a mathematically correct Unified Force Theory. Other fundamental discoveries follow, including the origin of the fine structure constant and subatomic particle g-factors, a slight correction of neutron magnetic moment, a geometrical structure for charge, the quantification of electromagnetic charge as separate from electrostatic charge, a more precise meaning of spin, the quantification of space-resonance in five dimensions, and a new system of quantum units. The Aether quantifies as a fabric of quantum rotating magnetic fields with electromagnetic, electrostatic, and gravitational dipole structures. Subatomic particles quantify as angular momentum encapsulated in a quantum, rotating magnetic field. All quantum, atomic, and molecular processes can be precisely modeled, leading to discrete physics with new understandings and insights.  
Bewertung: ********** (71 Stimmen) eingetragen am 25.03.2012 Hits: 6844, Status: Indikator
 
Reinhard Köcher 
Quadrantum [¤]
  Die Arbeiten "Neue Raum-Zeit-Theorie" und "Informations-Energetik" basieren auf der Schwingungsebene der in sich einheitlichen Natur. Beide Theorien gehen von der selben trinitären Grundstruktur aus. Die Strukturen werden aber auf unterschiedlichen Wirkebenen gesehen, treffen sich dann absolut auf der Einheitsebene 1. 
Bewertung: ********** (115 Stimmen) eingetragen am 27.12.2008 Hits: 6845, Status: Indikator
 
<-  Einträge 1 - 10 von 192  ->
1.949.646 Besucher
seit 03.08.1996
Borderlands of Science