[Zurück zur Titelseite]
BoS Webkatalog
Inhalt

Energie zum Nulltarif? Mögliche Antworten gibt es hier! mehr...

Ist sie mit technischen Mitteln
zu beeinflussen? mehr...

Ist die Lehrphysik der Weisheit letzter Schluß? mehr...

Grau ist alle Theorie - die Praxis ist entscheidend! mehr...

Das aktuelle Magazin zu Neuen Energie-Technologien mehr...


Printmedien, Organisationen, Patente mehr...

Kongresse und andere Events zu Themen der "Borderlands"

Gesprächspartner gesucht? Er könnte in dieser Liste stehen!




[Boundaries of Science Webring]
<5<>5>
List SitesRandom Site

Impressum
Statistik
[Katalog][Suche][Top Ten Sites][Site anmelden]

Neue Einträge

Kategorien
öffnenDienste im Netz
öffnenGravitationsbeeinflussung
öffnenNeue Energietechnologien
öffnenNeue Wege in der Physik
->Wissenschaftskritik
Liste ohne Details

<-  Einträge 1 - 10 von 77  ->

Dieter Enger 
Fehler der Wissenschaft [¤]
  Der gesunde Menschenverstand sagt, dass eine Pflanze nicht von einem Gas d.h. Kohlendioxid leben und wachsen kann. Oder können Sie von der Luft und der Sonne alleine leben und wachsen? Vielleicht sollten Sie das mal versuchen. Die Pflanzen nehmen den mit Wasser gelösten Mutterboden als Kohlenstoffquelle auf. Jeder kennt wohl den Blumentopf, der nur noch die Wurzeln der Pflanze enthält, aber kein anderes Material mehr und dann umgetopft werden muss, damit wieder Erde an die Wurzel kommt und die Pflanze weiter leben und wachsen kann. Das Gleiche passiert auf den Feldern, Wäldern d.h. überall in der Natur. Wie man auf die Idee kommen kann, dass Pflanzen von dem Kohlenstoff aus dem CO2 Gas leben und wachsen können, ist wohl die größte Dummheit, die bis heute verbreitet wurde.  
Bewertung: ********** (121 Stimmen) eingetragen am 28.02.2010 Hits: 6816, Status: Indikator
 
Hans Kaegelmann 
Thesen zur Neuordnung der Wissenschaft [¤]
  1. Die Menschheit ist durch ihre derzeitig vorprogrammierte Verhaltensweise bekanntlich auf dem Wege zur Selbstvernichtung und zur Vernichtung höheren Lebens auf der Erde. - 2. Diese Möglichkeiten sind durch die Entwicklung der Wissenschaft verursacht. - 3. Weder Dummheit noch Bosheit konnten solche Möglichkeiten schaffen, aber Wissenschaft kann beiden zum Endsieg verhelfen. - 4. Da Wissenschaft solche Resultate zeitigte, muß in ihrer derzeit entwickelten Form eine Fehlkonstruktion enthalten sein, die korrigiert werden muß. 
Bewertung: ********** (158 Stimmen) eingetragen am 23.03.2005 Hits: 6818, Status: Indikator
 
Jocelyne Lopez et al. 
Weltweite Kritik der Relativitätstheorie [¤]
  In diesem Blog von Jocelyne Lopez wird unter anderem die Dokumentation der Forschungsgruppe G.O. Mueller (GOM-Projekt) über die weltweite Kritik der Relativitätstheorie zusammenfassend vorgestellt. Ziel und Zweck des GOM-Projekts ist es, die seit mehr als 80 Jahren verhinderte öffentliche Diskussion zur Relativitätstheorie zu veranlassen. Die Vermittlung der Kritik an die Öffentlichkeit durch die Forschungsgruppe G.O. Mueller und ihre Partner ist ein Angebot zur Information und Auseinandersetzung. Das GOM-Projekt fordert von den Verantwortlichen der öffentlichen Hand Maßnahmen zur Wiedereinführung der Wissenschaftsfreiheit auf dem Gebiet der theoretischen Physik. 
Bewertung: ********** (156 Stimmen) eingetragen am 21.11.2007 Hits: 6818, Status: Indikator
 
Jocelyne Lopez 
Ekkehard Friebe schreibt an den Präsidenten der DPG, Prof. Dr. Gerd Litfin  [¤]
  Vor dem Hintergrund von Vorwürfen der Datenmanipulation bei dem berühmten Experiment Hafele/Keating 1972 hat Ekkehard Friebe am 10. April 2008 die nachfolgende E-Mail an den Präsidenten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Herrn Prof. Dr. Gerd Litfin, geschrieben. (Mit LINK: ,Anwort von Prof. Dr. Gerd Litfin')  
Bewertung: ********** (188 Stimmen) eingetragen am 25.05.2008 Hits: 6818, Status: Indikator
 
Jocelyne Lopez 
Complaint to the German Parliament about Dr. Philipp Roesler, Federal Minister of Technology and Economics Affairs (CERN Experiment) | Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie [¤]
  Because of the refusal of the administrative body PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt [Federal Agency for Physics and Technology]) to answer justified technical questions on the implementation of the CERN neutrino experiment, I lodged a supervisory complaint on 03.05.2013, together with three technically qualified citizens, with the Federal Ministry of Technology and Economic Affairs, as the supervisory authority responsible for the PTB, with the request for examination of this matter and for answers to four open technical questions within the framework of the Freedom of Information Act. 
Bewertung: ********** (37 Stimmen) eingetragen am 27.07.2013 Hits: 6818, Status: Indikator
 
hans wm KÖRBER 
Das SRT-Fiasko: Von Uhrentransport und Zeitdilatation? [¤]
  Mit dem Kieler Elektron, einem vom Autor 2006 erstmals vorgestellten neuen Elektron-Modell, konnten inzw für viele in etablierter Physik bisher unbeantwortete Fragen verständliche Deutungen gefunden werden. Daher wird hier eins der eminentesten Phänomene der Speziellen Relativitätstheorie in aller Ruhe und ohne Skrupel beleuchtet. Wie geradezu trivial für das Phänomen vorhergesagte und gemessene Werte eine Erklärung finden, muß schon verwundern. Um die qualitative Bewertung nicht zu verwässern, wird auf eine quantitative Diskussion in Versuchen ermittelter Werte verzichtet. Auch ohne kunstvolle Mathematik zum Selbstzweck wird der Kropf Zeitdilatation deutlich. Wenn es für die SRT noch eines Dolchstoßes bedurfte: Hier wird er unblutig angesetzt.  
Bewertung: ********** (8 Stimmen) eingetragen am 18.05.2016 Hits: 6818, Status: Indikator
 
Wilfried Kuhn  
Wissenschaftstheorie und Didaktik der Physik [¤]
  Die Formulierung des Themas Wissenschaftstheorie "und" Didaktik der Physik sollte nicht in dem Sinne mißverstanden werden, als könnten diese beide Disziplinen in einfacher Weise in Verbindung gebracht werden. Die Konjunktion will vielmehr ihre komplexen und sehr tief gehenden Wechselbeziehungen bewußt machen und auf daraus resultierende, vielfältige Konsequenzen für den Vermittlungsprozeß physikalischer Erkenntnisse verweisen.  
Bewertung: ********** (55 Stimmen) eingetragen am 28.07.2001 Hits: 6819, Status: Indikator
 
Sir Karl R. Popper  
Die Unmenschlichkeit der Unfehlbarkeit [¤]
  Auszug aus einer Rede von Professor Sir Karl R. Popper zur Ethik in den Naturwissenschaften und in der Medizin (Niederschrift eines Tonband-Mitschnitts einer Fernsehsendung des Zweiten Österreichischen Fernsehens (ORF 2) am Mittwoch, den 28. Juli 1982, um 23.05 Uhr).  
Bewertung: ********** (62 Stimmen) eingetragen am 19.05.2002 Hits: 6819, Status: Indikator
 
Vollmer, G.  
Darf man Falsches lehren? [¤]
  Dass jemand bewusst Falsches lehrt, scheint sowohl die Ethik der Wissenschaft als auch die Pflichten des verantwortungsvollen Erziehers zu verletzen. Gleichwohl lehren wir regelmäßig Falsches, etwa Galileis Fallgesetze oder überhaupt klassische Mechanik. Und unter genau angebbaren Bedingungen dürfen wir das auch. Insbesondere muss die als falsch erkannte Theorie in anderen Hinsichten ausreichend brauchbar sein.  
Bewertung: ********** (41 Stimmen) eingetragen am 13.03.2003 Hits: 6819, Status: Indikator
 
Andreas Fornefett 
Allgemeine Grundlagenforschung [¤]
  Kritik der Wahrheit (Zur Bedeutung des Zweifels) 
Bewertung: ********** (78 Stimmen) eingetragen am 17.10.2003 Hits: 6819, Status: Indikator
 
<-  Einträge 1 - 10 von 77  ->
1.988.875 Besucher
seit 03.08.1996
Borderlands of Science